Asbestarbeiten - Sachkunde TRGS 519 (Anlage 4c - Erstschulung)

Ihr Nutzen

Gemäß der technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 519 Nr. 2.7 Anlage 4c müssen Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) an fest gebundenen Asbestprodukten beziehungsweise ASI-Arbeiten geringen Umfangs von einem Sachkundigen geleitet und beaufsichtigt werden. Der Gesetzgeber differenziert nach der Belastung der Arbeitnehmer. Unser Seminar ((Asbestarbeiten - Sachkunde TRGS 519 (Anlage 4c - kleiner Schein))  bezieht sich auf alle Arbeiten an Asbestzementprodukten und auf Arbeiten geringen Umfangs, welche wie folgt definiert sind:

Arbeiten mit schwach gebundenem Asbest können als Arbeiten geringen Umfangs eingestuft werden, wenn im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung für das Gesamtobjekt (z.B. Anlage, Gebäude, Betriebsstätte) nachgewiesen wird, dass folgende Bedingungen gleichzeitig erfüllt sind:  

  1. für die Arbeiten werden nicht mehr als 2 Beschäftigte eingesetzt; 
  2. die bis zum Abschluss der Arbeiten mit Asbest erforderliche Gesamtarbeitsdauer einschließlich der vor Ort auszuführenden Nebenarbeiten nach Nummer 2.4, ins besondere der Reinigung, beträgt nicht mehr als vier Personenstunden (Freigabe- Messungen nach Nummer 14.5 zählen nicht zum Umfang der Arbeiten); 
  3. die Faserkonzentration überschreitet während der Arbeiten zu keinem Zeitpunkt 100 000 Fasern/m³.

 Mit unserem 2-tägigen und staatlich anerkannten Seminar erhalten Sie im Fall der erfolgreichen Seminarteilnahme den Nachweis der Sachkunde gemäß TRGS 519 Anlage 4c . Sie  erfüllen daher die gesetzlichen Anforderungen an einen Sachkundigen für ASI-Arbeiten an Asbestzementprodukten und ASI-Arbeiten geringen Umfangs.

Gesetzliche Grundlagen

Das Seminar wird nach den gültigen gesetzlichen und autonomen Vorschriften durchgeführt. Bei dem vorliegenden Seminar „Asbestarbeiten - Sachkunde TRGS 519 (Anlage 4c - Erstschulung)“ sind dies unter anderem das ArbSchG, die TRGS 519 sowie die ITC Akademie  Grundsätze.

Zielgruppe

Sanierungs- und Baustellenleiter, Architekten und Bauingenieure, Mitarbeiter von Sanierungsfirmen und verantwortliche Personen aus dem Bereich Klima/Lüftung/Isolationstechnik, Mitarbeiter von Baubehörden, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und interessierte Personen.

Seminarinhalte

  • Arten, Eigenschaften und Gesundheitsgefahren von Asbest
  • Asbestprodukte Erkennung, Messung, Grenz- und Richtwerte
  • Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit
  • Verwendung von Asbest
  • Vorschriften und Regelungen für Tätigkeiten mit Asbest und Asbestzement
  • Personelle Anforderungen, Sicherheitstechnische Maßnahmen, PSA
  • Bauvorbereitende und organisatorische Maßnahmen
  • Baustelleneinrichtung, Arbeitsgeräte und abschließende Arbeiten
  • Tätigkeiten mit asbesthaltigen Abfällen
  • Bestimmungen zum Schutz der Umwelt (Immissions-, Gewässerschutz)
  • Schriftliche Abschlussprüfung unter Aufsicht der zuständigen Behörde

Seminarabschluss

Nach bestandener Abschlussprüfung unter Aufsicht der zuständigen Behörde erhalten Sie ein mit allen vermittelten Inhalten detailliertes Seminarprotokoll der ITC Graf GmbH und das Zertifikat (6-jährige Gültigkeit).

Voraussetzungen

Für dieses Seminar gibt es keine gesonderten Voraussetzungen.

Seminardauer

09:00 – 16:30 Uhr 

Seminarpreis

490,00 €  / je Teilnehmer
50,00 € Prüfungsgebühr  / je Teilnehmer

Im Seminarpreis enthalten:

Lehrbuch, Zertifikat, Seminargetränke & Verpflegung

Die Seminarpreise verstehen sich zzgl. MwSt.

Termine

Heidenheim

April Mi. - Do. 18. und 19.04.2018 Buchen
September Mi. - Do. 26. und 27.09.2018 Buchen