Audit SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordung

Das Kabinett hat am 20.01.2021 die geänderte SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung beschlossen. Diese trat am
27.01.2021 in Kraft. Nutzen Sie unser SARS-CoV-2 Audit um eine Rückmeldung zu erhalten, ob ihr Unternehmen die Anforderungen der Arbeitsschutzverordnung erfüllt.

Ihr Nutzen durch unser Audit

  • Transparente, externe Rückmeldung zur Umsetzung der Anforderungen des SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards.
  • Klare Aussagen in welchen Bereichen oder Abteilungen Arbeitsschutzstandards umgesetzt werden.
  • Hinweise und Maßnahmen zu Verbesserungspotenzialen mit ausführlicher Begründung.
  • Unser SARS-CoV-2 Audit kann als Bestandteil der gesetzlichen geforderten SARS-CoV2 Gefährdungsbeurteilung
    angesehen werden.
  • Sensibilisierung der Beschäftigten durch das Audit als Wirksamkeitskontrolle zur Umsetzung der
    Maßnahmen.
  • Audit-Bericht als Nachweis der SARS-CoV-2 Schutzmaßnahmen bei Anfragen von Behörden oder dritten
    Interessierten.

Ablauf des SARS-CoV-2 Audits:

Festlegung der Unternehmensbereiche (Abteilungen, Einheiten, Objekte) die jeweils individuell im Hinblick auf die korrekte Umsetzung des SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards auditiert werden. Festlegung eines internen Ansprechpartners, der die Auditdurchführung begleitet. Seitens der ITC Graf GmbH wird das Audit durch eine ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit anhand einer auf die Anforderung des SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards definierten Audit-Checkliste durchgeführt. Hierbei werden die zuvor festgelegten Unternehmensbereiche individuell auditiert und bewertet. Das Ergebnis für die Unternehmensleitung sowie die Verantwortlichen ist ein Bericht, der über ein Ampelsystem geforderte SARS-CoV2 Arbeitsschutzstandards bewertet. Erkannte Nachweise für die Umsetzung werden als positive Feststellung (grün), eine nicht durchgängige Umsetzung (gelb) oder fehlende SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards (rot) ausgewiesen. Eine ausführliche Erläuterung sowie Hinweise und Vorschläge für Verbesserungspotenziale sind ebenfalls Bestandteil des Audit-Abschlussberichts. Die Ergebnisse werden den Ansprechpartnern und im Führungskreis vorgestellt. Dies kann je nach Gegebenheiten als Vor-Ort-Termin oder als Online-Meeting erfolgen.

Zeitlicher Aufwand für die SARS-CoV-2 Audit-Durchführung:

Sobald die Bereiche festgelegt wurden, die im Audit individuell bewertet werden, kann der Vor-Ort-Termin festgelegt werden. Das Audit wird entsprechend der Bereiche bei mittelständischen Unternehmen mit ca. 5 Abteilungen oder Bereichen normalerweise an einem Tag durchgeführt. Die Berichterstellung folgt zeitnah, so dass der Auditbericht nach einer Woche zur Verfügung steht. Der interne Aufwand ist reduziert auf die Auditdurchführung bei Ihnen vor Ort, an dem unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit durch einen Ihrer Ansprechpartner begleitet wird.

Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie zu Ihren Fragen.

Hotline 07321 2783-35

Selina Zsemberi
s.zsemberi@itc-graf.de