2013 - 2014 Vertrauen, Qualität und Zuverlässigkeit setzen sich durch.

Viele Dienstleister reden von diesen Merkmalen, doch unsere Kunden erkannten, bei der ITC Graf sind alle vorhanden.

Es freut uns berichten zu können, dass in den vergangenen zwei Jahren unsere Bestandskunden, welche wir als Fachkraft für Arbeitssicherheit betreuen, auf 170 angewachsen sind. Zu diesen Bestandskunden zählen Firmen im Bereich der Metallverarbeitung, der Holzverarbeitung, der chemischen Verarbeitung, dem Logistikbereich, der Papier- und Verbandstoffbranche. Weiterhin zählen Städte und Kommunen, wie auch die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen dazu, wie beispielsweise das Schloss Neuschwanstein, die Kaiserburg Nürnberg oder die Roseninsel im Starnberger See, um nur einige zu benennen.

Unsere ITC Akademie schulte im Jahre 2014 16.339 Teilnehmer in allen Bereichen der Arbeitssicherheit, des Umweltschutzes und des Qualitätsmanagements.

Dem 1. FC Heidenheim 1846 gratulieren wir zum Aufstieg. Wir freuen uns über das Vertrauen des Vereins, seine Fußballmannschaft der 2. Bundesliga im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes weiterhin betreuen zu dürfen.

Zum Jahresende 2014 beschäftigen die ITC Graf GmbH und die MPS Elektrotechnik GmbH 50 Mitarbeiter.

2012 – Kundenanerkennung für unsere Seminare und der ITC-Neubau

An dieser Stelle sind wir stolz. Stolz und dankbar für das Vertrauen unserer Bestands- und Neukunden. Die ITC Graf etablierte sich insbesondere als der Anbieter rund um den Arbeitsschutz in Heidenheim und in einem Umkreis von ca. 250 km. Bei Ausbildungen für Gabelstaplerfahrer, Kranführer, Bediener von Hubarbeitsbühnen, Ladungssicherungspersonal, Sicherheitsbeauftragte oder kundenspezifische Schulungen entwickelte sich die ITC Graf zum gefragten, qualitativ hochwertigen Anbieter.

In der Vertrags- und Projektkundenbetreuung, als Fachkraft für Arbeitssicherheit oder bei der Umsetzung von arbeits- und umweltschutzorientierten Projekten ist die ITC Graf ebenfalls gewachsen. Im Jahr 2011 begleitete die ITC Graf Unternehmen bei der erfolgreichen Zertifizierung nach anerkannten Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystemen (BS OHSAS 18001, DIN EN ISO 14001, AMS BG-Gütesiegel).
 
Seit diesem Jahr sind wir Partner des 1. FC Heidenheim 1846. Wir freuen uns über das Vertrauen des Vereins seine Fußballmannschaft der 3. Bundesliga im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu betreuen.
 
Wir sind gefragter Autor für Fachartikel rund um die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Elektrotechnik für wegweisende Verlage. Wir begleiten Arbeitskreise des VDSI und gestalten damit den kommenden Arbeits- und Gesundheitsschutz. Wir pflegen den ehrlichen Kontakt zu Behörden, der Berufsgenossenschaft oder Richtern, um unseren Kunden klare Aussagen zu notwendigen Themen im jeweils notwendigen Umfang zu geben – und sie natürlich auch zu begleiten.
Zum Jahresende 2012 beschäftigen die ITC Graf GmbH und die MPS Elektrotechnik GmbH 39 Mitarbeiter.
 
 

2011 - Neubau von unserem Zentrum für Arbeits- und Gesundheitsschutz in Heidenheim a. d. Brenz

Der interne Höhepunkt der ITC Graf war der Bezug unseres dreieckig geformten Neubaus in den Tieräckern in Heidenheim an der Brenz. Federführend durch Hr. Julius Wolfgang Graf wurde ein modernes Kompetenzzentrum mit Büro- und Schulungsräumen für die Themen Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz geschaffen. Mit dem Umzug im Oktober 2011 konnte die ITC Graf insbesondere der Nachfrage an Inhouse-Schulungen für Gruppen und Einzelteilnehmer sowie dem Mitarbeiterzuwachs gerecht werden. Der hohe Praxisanteil der Seminare in unseren eigenen Schulungsräumen wird durch Kooperationspartner in der direkten Nachbarschaft ermöglicht.

Neben dem Wachstum mit unserem neuen Gebäude entwickelte sich die ITC Graf im Jahr 2011 vor allem auch fachlich. Leistungen der ITC Graf können für Unternehmen mit der Konzernsprache Englisch ohne externe Übersetzung, sondern durch eigene entsprechend qualifizierte Mitarbeiter abgewickelt werden. Weitere Kompetenzen wurden im Bereich der Beratung um das Gefahrstoffmanagement und den Strahlenschutz sowie der Aus- und Weiterbildung von befähigten Personen aufgebaut. Zum Jahresende 2011 beschäftigen die ITC Graf GmbH und die MPS Elektrotechnik GmbH 34 Mitarbeiter.
 

16.04.2010 Spatenstich

Ein großer Tag für uns. Der Anfang wurde gemacht, die Firmen ITC & MPS sind bald in eigenen Räumen!

Spatenstich für unseren Neubau

2009 bis 2010 – Qualität, Nachhaltigkeitsverständnis und Wachstum

Die Jahre 2009 bis 2010 waren geprägt durch den Leitgedanken, die Qualität unserer Leistungen für die Beratung und Umsetzung im Arbeits- und Gesundheitsschutz weiter zu verbessern – im Sinne unserer Kunden.

Arbeits- und Gesundheitsschutz ist kein „Fass ohne Boden“, sondern ein Projekt, bei dem Instrumente aufgebaut und eingeführt werden müssen. Die Aufrechterhaltung und Pflege dieser Instrumente ist essentiell für eine nachweislich erfolgreiche Umsetzung von Arbeitsschutz. Als Leitinstrument wurde die „ITC Control Card“ entwickelt und erfolgreich eingeführt. Diese überzeugte nicht nur unsere Kunden, sondern auch Kontrollorgane wie die Gewerbeaufsichtsämter, die Landesämter für Arbeitsschutz oder die Berufsgenossenschaften.

Hinzu kommt die Praxisnähe unserer Projektleiter. Kein Projektleiter der ITC Graf ist reine Fachkraft für Arbeitssicherheit. Jeder Projektleiter, also jede Fachkraft für Arbeitssicherheit der ITC Graf wird in passenden, berufsorientierten Themen als Ausbilder qualifiziert und eingesetzt. Damit wird der Praxisbezug in unseren Aus- und Weiterbildungen aufrechterhalten.

Ergänzend übernehmen unsere Fachkräfte für Arbeitssicherheit Projektleistungen in Klein-, mittelständischen und großen Unternehmen. Innerhalb der Aus- und Weiterbildung wurden neue Themen aufgenommen und neben reinen Schulungen bei unseren Kunden vor Ort auch Inhouse-Schulungen für Einzelteilnehmer in den Räumen der ITC Graf angeboten. Der Seminarbereich war durch ein hohes Wachstum bei sehr guten Qualitätsbeurteilungen gekennzeichnet.

Im Herbst des Jahres 2010 liefen unsere Planungen auf Hochtouren, um ein neues Zentrum für Arbeits- und Gesundheitsschutz in Heidenheim a. d. Brenz aufzubauen. Wir haben uns entschlossen, unseren Neubau als Dreieck auszuführen. Damit möchten wir sichtlich unterstreichen, wir sind anders als die Anderen. Was wir zusagen wird gehalten, wenn ein Kunde uns braucht, so sind wir vor Ort, die Weiterbildung unserer Mitarbeiter beträgt jährlich ca. 10 % der zur Verfügung stehenden Arbeitszeit. Neuerungen erfahren Sie durch uns und nicht durch die Presse oder sonstige Organe.

Weiterhin haben wir uns seit den Jahre 2009 entschlossen, keine Weihnachtsgeschenke mehr zu verteilen und einen größeren Geldbetrag für Kinder und Jugendliche zu spenden. In diesem Jahr erhielt es Radio1 mit Ihrer CharityNight für das Projekt Drachenkinder der Stiftung Peter Maffay.

2008 – Firmenumbenennung in die ITC Graf GmbH und Erweiterung des Leistungsspektrums

Im Jahr 2008 wurde unsere ITC in „ITC Graf GmbH“ umbenannt. Hintergrund war in erster Linie die Wahrnehmung der Firma durch unsere Kunden als die neue „ITC Graf“. Neben der Firmenumbennung konnte die ITC Graf in diesem Jahr erfolgreich neue Vertragskunden gewinnen. Es war unser Ziel, unsere Kunden nicht nur im Bereich der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu beraten, sondern die notwendigen Instrumente und Prozesse auch in die Managementsysteme unserer Kunden zu integrieren. Aus diesem Grund wurde neben der Investition in die dafür notwendigen Qualifikationen unserer Fachkräfte für Arbeitssicherheit ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die ITC Graf aufgebaut und mit Erfolg durch die TÜV Süd GmbH zertifiziert.

Zusätzlich zu der konsequenten Orientierung und Ausrichtung unserer Leistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz an die Kundenerwartungen aber auch die behördlichen Forderungen, schufen wir weitere Qualifikationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Wir wurden insbesondere im Expertenbereich der Ladungssicherung überregional angesprochen und konnten uns durch gute Leistungen etablieren. Auch wurde die ITC Graf im Jahr 2008 durch das Land Baden-Württemberg als zugelassenes Unternehmen für die Weiterbildung gemäß dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz akkreditiert.

2007 – Geplante Unternehmensübergabe an die Familie Graf

Nach sechs Monaten der Gespräche und der Verhandlungen war es am 21. März 2007 so weit. An diesem Tag fand der Notartermin statt und zum 01. April 2007  wurden die Unternehmen ITC und MPS geplant an die Familie Graf übergeben.

Das Ehepaar Richter setzte sich nach der Übergabephase zur Ruhe.

Im Rahmen der Übernahme standen die Erhaltung und der Ausbau der Qualität für unsere Kunden an erster Stelle. Die ITC konnte die Zulassungen oder die Anerkennung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), des Vereins Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) sowie die Zulassung für den Bundesverband der freien Sachverständigen (BDVS) erhalten.

Neben dem Erhalt und dem Ausbau der Qualifikationen war insbesondere die Anpassung an neue Herausforderungen unserer Kunden das Ziel der Unternehmensübernahme. Hierzu wurde in die Qualifikation und den Neugewinn unserer Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Arbeitsmediziner sowie Projektleiter investiert. Ziel war nicht, Fachkräfte für Arbeitssicherheit für das Wachstum der ITC zu gewinnen, sondern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Freude an dem Thema Arbeitssicherheit, an der Projektarbeit und an einer für den Kunden wertbringenden Umsetzungsarbeit zu haben. Auf diese Weise wurden Ingenieure, Betriebswirte, Meister und Techniker aus unterschiedlichsten Branchen angesprochen. Dieses Team wurde durch externe Schulungen zu „Fachkräften für Arbeitssicherheit“ und weiterführende Ausbilder-Lehrgänge qualifiziert.

2005 – Wachstum durch Leistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz

In den Jahren 1995 bis 2005 konnte sich die ITC durch konsequent professionelle Leistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz weiterentwickeln und wachsen. Orientiert an den Bedürfnissen der Kunden und dem notwendigen Fachwissen für eine wertvolle Beratung wurde im Jahr 2000 die MPS Institut Messen-Prüfen-Systemanalysen Elektrotechnik GmbH als Schwesterunternehmen gegründet. Die Kernkompetenz der MPS ist das Fachwissen zur Beratung und Durchführung von elektrotechnischen Prüfungen von Geräten, Maschinen und Anlagen sowie der Gebäudeinstallation. Die besonderen Anforderungen an das Thema der elektrotechnischen Beratung und Prüfungen forderte ein Unternehmen, welches sein Wissen auf dieses Thema spezialisiert. Die Mitarbeiterzahl beider Unternehmen stieg auf 18 Personen an.

1997 - Umwandlung in eine GmbH

Durch den Leitgedanken, unsere Kunden im Bereich  der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz als Fachkraft für Arbeitssicherheit und Betriebsarzt nicht nur formell zu besetzen, sondern wertbringend zu begleiten, konnte das Unternehmen wachsen und 1997 als umgewandelte ITC GmbH auftreten. Neben der Leistungserbringung als Fachkraft für Arbeitssicherheit etablierte sich die ITC als professioneller Partner für arbeitsschutzrelevante Ausbildungen von Gabelstaplerfahrern und Kranführern oder im Bereich der firmenspezifischen Aus- und Weiterbildungen.

1990 Gründung

Die ITC wurde im Jahr 1990 durch Prof. Dipl.-Ing. Fridrich Richter und Frau Monika Richter gegründet. Unser Unternehmen etablierte sich in Heidenheim an der Brenz als Dienstleitungsunternehmen mit der Kompetenz,  branchenübergreifend Unternehmen, Handwerksbetriebe und Kommunen in den Bereichen des Arbeitsschutzes und der Arbeitsmedizin zu beraten und in der Umsetzung zu unterstützen.